aktuelle Seite >> Home

Startseite

Liebe Tierfreunde,

wir begrüßen Sie ganz herzlich auf der Homepage des Tierheims Hanau. Dieses wird finanziell und organisatorisch vom Tierschutzverein Hanau und Umgebung e. V. geführt. Dem Tierschutzverein sind derzeit ca. 900 Mitglieder angeschlossen. Im Tierheim Hanau warten im Schnitt 30 Hunde, 40 Katzen und 40 Kleintiere auf ein neues Zuhause.


Gassigehen eingeschränkt ab 03.06.2020 wieder möglich!

Liebe Mitglieder,

ab Mittwoch, 03. Juni 2020, starten wir wieder mit dem Gassigehen. Aufgrund der besonderen Umstände durch die Corona-Pandemie, wird das Ausführen unserer Hunde vorerst

              montags und mittwochs  von 15.00 bis 17.00 Uhr 

und ausschließlich mit telefonischer Voranmeldung stattfinden. Anmeldungen  bitte jeweils am Montag und Mittwoch zwischen 11 und 13 Uhr unter der Telefonnummer 0151/19142039.

Bitte eigene, stabile Leinen mitbringen und zu Beginn der Gassizeit (15 Uhr) am Hoftor klingeln.

Die telefonische Voranmeldung ist wichtig, da unser Tierheim zurzeit nur wenige Hunde beherbergt, die von Mitgliedern ausgeführt werden können.


Achtung/Warnung: Betrüger im Namen des Tierheims Hanau unterwegs!

Wir wurden telefonisch von einer Bürgerin in Hanau informiert, "dass heute am Nachmittag ein ca. 60 jähriger Mann - südländisches Aussehen- an ihrer Wohnungstür klingelte. Er gab an, dass es dem Tierheim schlecht gehe, und er Geld sammeln müsse. Es wären bereits (aufgrund Corona) viele Tiere gestorben und die verbliebenen Tiere benötigten dringend Hilfe."

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass weder Vertreter des Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - noch Mitarbeiter des Tierheim Hanau an Haustüren klingeln und nach Geld fragen bzw. dies an Haustüren der Bürger sammeln! 


Tauben in der Stadt

Was tun, wenn z.B. nach längerer Abwesenheit Tauben auf dem Balkon nisten?

Nach längerer Abwesenheit - zum Beispiel im Urlaub - kommt es immer wieder vor, dass bei Rückkehr ein "Taubennest" auf dem Balkon oder der Terrasse vorgefunden wird.

Was ist dann zu tun?

Fall 1:

Im "Nest" befinden sich nur Eier. Nester mit Eiern können beseitigt werden. Von Seiten der Stadt oder Stadtverwaltung etc. gibt es weder eine Verpflichtung, dies zu tun, noch kann sie ein Entfernen veranlassen.

Fall 2:

Es befinden sich Junge im "Nest".

Ein Umsetzen oder Entfernen des Nestes vor dem Verlassen der Küken ohne Weiterversorgung, würde den Tod der Jungen bedeuten und ist ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

- wenn Nestlinge entfernt werden sollen, ist die Tierrettung einzuschalten (in den meisten Fällen können Nestlinge nicht entfernt werden, da sie Schaden erleiden würden)

- das Nest kann am Balkon geduldet werden, bis die Jungen flügge sind.

In diesem Fall ist eine Information von Nachbarinnen und Nachbarn, der Vermieterin bzw. des Vermieters oder der Hausverwaltung anzuraten. Dadurch können Missverständnisse frühzeitig ausgeräumt werden. Nach dem Ausfliegen der Jungen sollte das Nest beseitigt werden und eventuell für eine gewisse Zeit Vergrämungsmaßnahmen angebracht werden, um weitere Bruten zu verhindern.

Hinweis:

Tauben legen keine Nester an, sie drapieren ihre Eier/Gelege aber so, dass diese maximal geschützt sind - auhc ohne eigentliches "Nest".

 

Was tun, wenn man eine hilflose oder verletzte Taube auf der Straße findet:

Wenn die gesichtete Taube doch noch wegfliegen kann oder flüchtet, jagen Sie sie nicht - sie ist noch in einer Kondition, die eine Fangaktion nicht rechtfertigt. Das Tier fühlt sich in Freiheit immer am wohlsten. Die Fangaktion - so gut sie auch gemeint sein mag, bedeutet erheblichen Stress für das Tier und kann zum Tode führen (was leider auch während solcher Fangaktionen auch oft passiert).

Wenn Sie die Taube jedoch anfassen können, ist das Tier in keinem guten gesundheitlichen Zustand und benötigt dringend ärztliche Hilfe. Sichern Sie in diesem Falle die Taube - d.h. verbringen Sie sie von der Straße (z.B. in einer Transportbox, in einem Karton oder notfalls in einem Baumwollbeutel) auf dem schnellsten Wege zu einem Tierarzt. In den Tierheimen ist in der Regel kein Tierarzt vor Ort - d.h. dort kann dem Tier die dringend benötigte ärztliche Hilfe nicht gewährleistet werden. Rasches Handeln tut hier aber Not! Unnötige Wege können den Tod des Tieres bedeuten! Natürlich könne ihnen die Tierheime, die am Ort ansässigen oder diensthabenden Tierärzte (z.B. auch am Wochenende oder an Feiertagen) nennen.


Wer hilft Mira?

Mein Name ist Mira, und ich hätte nicht gedacht, dass ich mir als Hundeseniorin eine neue Wohnung suchen muss. Aber leider ist es wahr geworden und nun brauche ich dringend ein neues Zuhause. Derzeit bin ich auf einer Pflegestelle, da ich mich im Tierheim nicht wohl fühle. Dort kann ich aber nicht bleiben und nun brauche ich Ihre Hilfe!

Wer hat ein Herz und nimmt Mira auf? Rufen Sie uns an unter 06181 45116 – es ist wirklich dringend!

Hier die Eckdaten von Mira:

Rasse:                  American Staffordshire-Terrier-Mix

Geboren:                   01.08.2010

Geschlecht:              weiblich, kastriert

Größe:                  ca. 45 cm

Gewicht:               23 kg

Mira ist eine aufgeschlossene und Menschen gegenüber freundliche Seniorin. Sie genießt den Kontakt zu Menschen und freut sich riesig über Spaziergänge. Mit anderen Hunden versteht sich Mira nicht immer, hier entscheidet die Sympathie. Mit Katzen hat Mira, soweit wir das bisher feststellen konnten, keine Probleme.

Aufgrund einer Operation am Hinterbein darf sie nicht viel springen und auch mit dem Rücken hat die ältere Dame ein paar Probleme, die ihr aber die Freude an Bewegung nicht nehmen. Auch das Mitfahren im Auto stellt für sie kein Hindernis dar.

Für unsere Mira suchen wir ein Zuhause bei Leuten, die viel Zeit mit ihr gemeinsam verbringen, damit unser Schützling die Zuneigung und Streicheleinheiten bekommt, die sie so genießt. Kinder sollten mindestens das 12. Lebensjahr erreicht haben.

Unsere liebe Mira ist ein sogenannter "Listenhund". Um sie halten zu können, sind gewisse Voraussetzungen zu erfüllen. Gerne informieren wir Sie darüber.


Vermittlung aufgrund der aktuellen Corona-Situation nur noch nach Terminvereinbarung!

Unsere Vermittlungszeiten finden derzeit NUR nach vorheriger Terminvereinbarung zu folgenden Zeiten statt:

freitags, von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr und

samstags, von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis, dass ohne Termin keine Vermittlung stattfinden kann.

Aufgrund verstärkter Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen bedingt durch den Corona-Virus bitten wir Sie, am Hoftor zu klingeln. Ihnen wird so schnell wie möglich geöffnet.

  • Bitte halten Sie auf dem Tierheimgelände Abstand von anderen Personen (1,5 m)
  • Sehen Sie von einem Besuch bei uns ab wenn Sie:
  • Erkältungssymptome zeigen und / oder
  • sich vor kurzem in einem Risikogebiet aufgehalten haben und /oder  Kontakt zu Corona-Infizierten hatten (Wir behalten uns vor, Personen den Zutritt zum Tierheimgelände aus Sicherheitsgründen auch kurzfristig zu untersagen)

 

Momentan ist auch für Mitglieder der Aufenthalt im Katzenhaus und somit auch das Katzenstreicheln nicht möglich

Setzen Sie sich bevorzugt vorab telefonisch mit uns in Verbindung, wenn Sie ein Tier gefunden haben oder abgeben müssen.

Gassigeher-Schulungen, Jugendgruppe und Tierheim-Stammtisch können vorübergehend nicht stattfinden

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Team vom Tierheim Hanau und 

der Vorstand des Tierschutzvereins Hanau u. U. e. V.

Hanau, 17.03.2020


Wo finde ich was? Sie können per Klick auf das Bild schnell navigieren oder über das Menü gehen.

Katzen
Hunde
Gassi gehen
Vermittlung
Mitgliedschaft
Kleintiere
 




 

Tier der Woche

Wir suchen ein neues Zuhause für Theo !

Theo

Aktuelle Rufnummern:

Festnetz

06181 - 45 116

Notfall-Telefon

0151 - 19 14 20 39

(bitte nutzen Sie diese Nummer nur in dringenden Notfällen!

 


Allgemeines Spendenkonto

IBAN: DE71 5065 0023 0000 0303 04

BIC: HELADEF1HAN

Sparkasse Hanau


Spendenkonto 'Inneneinrichtung neues Gebäude'

IBAN: DE14 5065 0023 0000 0517 97

BIC: HELADEF1HAN

Sparkasse Hanau



Hier finden Sie unsere Wunschliste ...


 

© Tierschutzverein Hanau und Umgebung e.V. - 2015 - Wir sind Mitglied im Deutschen Tierschutzbund und Landestierschutzverband Hessen